SCHOLARIUS

SCHOLARIUS
Georgius vide Georgius.

Hofmann J. Lexicon universale. 1698.

Look at other dictionaries:

  • GEORGIUS Scholarius — Iudex Imperialis CP. eruditione omnigenâ florens, interfuit Concil. Florentino captâ a Turcis urbe, Patr. electus, Gennadii nomen sumpsit, pompâ consuetâ, Obiit A. C. 1460. Scripsit Colloquium cum Mahomete Imp. de articulis Fidei ad eundem, de… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Gennadius Scholarius — Gennadios II. Scholarios (urspr.: Georgios Scholarios) (* um 1405; † um 1473) war der erste ökumenische Patriarch von Konstantinopel (1454–1464) unter türkischer Herrschaft. Er war auch der führende griechisch orthodoxe aristotelisch Theologe und …   Deutsch Wikipedia

  • George Scholarius — (c. 1400–c. 1468)    Patriarch.    George was a teacher of philosophy in Constantinople who spoke in favour of reunion with the Church of Rome at the Council of Florence in 1439. By c. 1450, however, he had become a leader of the anti union party …   Who’s Who in Christianity

  • Gennadius II — • His original name was George Scholarius. Born about 1400, was first a teacher of philosophy and then judge in the civil courts under the Emperor John VIII Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Gennadius II     Gennadius II …   Catholic encyclopedia

  • Bekenntnisse der christlichen Kirchen — Christliche Glaubensbekenntnisse gibt es seit dem Entstehen der christlichen Kirche. Ein Glaubensbekenntnis, auch als Credo (von lat. ich glaube ) oder Symbolum bezeichnet, ist eine kurzgefasste, feststehende Formulierung von wesentlichen Punkten …   Deutsch Wikipedia

  • Bekenntnisse der christlichen Kirchen und Gemeinschaften — Christliche Glaubensbekenntnisse gibt es seit dem Entstehen der christlichen Kirche. Ein Glaubensbekenntnis, auch als Credo (von lat. ich glaube ) oder Symbolum bezeichnet, ist eine kurzgefasste, feststehende Formulierung von wesentlichen Punkten …   Deutsch Wikipedia

  • Evangelische Bekenntnisschrift — Christliche Glaubensbekenntnisse gibt es seit dem Entstehen der christlichen Kirche. Ein Glaubensbekenntnis, auch als Credo (von lat. ich glaube ) oder Symbolum bezeichnet, ist eine kurzgefasste, feststehende Formulierung von wesentlichen Punkten …   Deutsch Wikipedia

  • Isidor von Thessaloniki — Isidor von Kiew (* zwischen 1380 und 1390 in Thessaloniki, Byzantinisches Reich; † 27. April 1463 in Rom, Kirchenstaat) bzw. Isidoros, in Süd und Westeuropa auch bekannt als Isidor von Thessaloniki, war ein griechischer Kirchenpolitiker im 15.… …   Deutsch Wikipedia

  • Pletón — Manuscrito en griego escrito por Pletón a comienzos del siglo XV Georgios Gemistos (ca. 1355 1452), quien se hizo llamar Pletón o Plethon (dependiendo de la transliteración) en griego: Γεώργιος Πλήθων Γεμιστός , fue un humanista y filósofo… …   Wikipedia Español

  • Constantinople — • Capital, formerly of the Byzantine, now of the Ottoman, Empire (As of 1908, when the article was written.) Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Constantinople     Constantinople …   Catholic encyclopedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.